Resilienzförderung

Wieso gehen manche Menschen aus Krisen gestärkt hervor? Was unterscheidet diese Menschen von denen, die an Krisen oder Problemen nicht wachsen? Können diese Menschen etwas besonders gut? Sind es vielleicht Glückskinder? Oder haben diese eine bestimmte Strategie im Umgang mit Krisen?

Die Psychologie versteht unter dem Begriff „Resilienz“ die psychische Widerstandskraft von Menschen, die trotz widriger Umstände gesund bleiben, Krisen unter Rückgriff auf persönliche und sozial vermittelte Ressourcen meistern und dann aus der Situation gestärkt hervorgehen. Resilienz ist keine Charaktereigenschaft, sondern ist erlernbar und trainierbar. Resiliente Personen sind in der Lage ihr Leben und ihre Umwelt aktiv zu gestalten, sie reagieren „krisentauglicher“. Resilienz ermöglicht ein flexibles Anpassungs- und Gestaltungsverhalten im Umgang mit belastenden Situationen von Individuen, Teams und Organisationen.

Wenn Sie so möchten, dient das gesamte Angebot von blauerDUNST adé der Resilienz.

In der Literatur gibt es 7 Säulen der Resilienz:

  1. Optimismus
  2. Akzeptanz
  3. Lösungsorientierung
  4. Verlassen der Opferrolle
  5. Verantwortung übernehmen
  6. Netzwerkorientierung
  7. Zukunftsorientierung

Wir unterstützen Sie beim Erkennen Ihrer psychologischen Widerstandskräfte, wir fördern diese und werden ebendiese gemeinsam ordnen und abrufbar machen.

Somit sind Sie künftig besser vor psychischen und körperlichen Überlastungen geschützt.

Wir stärken Ihre Stärken.