Häufige Fragen - Psychosoziale Gesundheit

Wie sind die Inhalte der Seminare aufgebaut?

Wir achten sehr genau darauf, dass wir die wissenschaftliche Seite mit der praktischen verbinden können. Unsere Inhalte sind wissenschaftlich „state of the art“ und es wird immer auch die tägliche Umsetzbarkeit der praktischen Übungen mitbedacht.

In unseren Seminaren setzen wir zudem immer eine Bereitschaft zur Selbstreflexion voraus, die wir ebenfalls mit entsprechenden Übungen forcieren. Es ist wichtig in sich hinein zu schauen und auch durchaus kritisch mit sich selbst sein zu dürfen.

Mit welcher Gruppengröße werden die Seminare abgehalten?

Wir arbeiten immer in Kleingruppen bis zu maximal 12 Personen um so eine qualitativ hochwertige Betreuung während des Seminars gewährleisten zu können.

Wie funktioniert arbeitspsychologische Beratung/Therapie?

Wenn im Rahmen des Berufes Probleme auftauchen, so können Sie sich zu einer Einzelberatung anmelden. Wir kommen entweder in Ihren Betrieb, oder Sie zu unseren ExpertInnen in die Praxis. Dort werden die Problematiken besprochen und entsprechende Beratungen durchgeführt. Wenn nötig verweisen wir Sie an besser geeignete Stellen weiter. Sollte sich im Laufe der Beratung herausstellen, dass eine krankheitswertige Störung vorliegt, werden unsere PsychologInnen Ihnen eine/n Psychotherapeuten/-in empfehlen. Somit werden Sie umfassend von uns begleitet und beraten.

Wie wird Beratung/Coaching/Supervision verrechnet?

Bei Privatpersonen werden Einzelstunden auf Rechnung abgerechnet. Unternehmen haben auch die Möglichkeit ein Stundenkontingent für ihre MitarbeiterInnen bereit zu stellen. Dieses kann in Form von Gutscheinen bei einem(r) CoachIn, PsychologIn oder inhouse eingelöst werden.